Die Wahrheit, Warum Du Deine Ziele nicht erreichst

Wir kennen sie alle! Die Ziele, die man einfach so daher sagt, ohne für sich selbst eine wirkliche Bedeutung dafür zu haben. „Ich muss mal wieder abnehmen.“, „Im neuen Jahr höre ich mit dem Rauchen auf“ oder „Nächstes Wochenende trinke ich auf keinen Fall“. All diese Floskeln oder ähnliche, hat jeder schon einmal irgendwann benutzt und sich aber auch nicht gestört, wenn man dieses Ziel nicht erreicht hat. Aber auch die Ziele die man „ernster“ nimmt, werden nicht erreicht, obwohl man es ja so sehr will. Warum das so ist, das möchte ich Dir hier erklären. 

„Deine Prioritäten hast Du anders gesetzt“ damit könnte ich es bereits alles gesagt haben, denn im Grunde genommen willst Du es (Dein Ziel) nur irgendwie, oder es wäre toll, wenn es so wäre. Aber tut man dann wirklich, was es benötigt um das Ziel zu erreichen? Die meisten leider nicht. Nehmen wir als Beispiel das Abnehmen: Du wärst so gerne Schlank und mit Deiner Figur zufrieden. Aber es will einfach nicht klappen. Da spielen Dir dann verschiedene Dinge in die Karten. „In der Kantine wird immer deftig gekocht“, „nach der Arbeit musste ich noch einkaufen und war erst um 19 Uhr zuhause. Da war es zu spät um Sport zu machen“ oder „mein Trainingspartner kann heute nicht“. Diese Ausreden könnte ich jetzt noch stundenlang fortführen. Aber sie sagen alle das Gleiche aus. Du hast deine Prioritäten einfach anders gesetzt. Die Ausreden und die gemütliche Couch haben für Dich einfach einen höheren Standpunkt im Leben. Das ist auch absolut ok. Aber Du darfst Dich dann halt nicht beschweren. Natürlich ist es der einfachste Weg nachzugeben und Ausreden zu suchen, als etwas zu tun, was Dir überhaupt keinen Spaß macht. Klar sollte man immer das machen, wofür man brennt. Aber um gewisse Ziele zu erreichen, muss man nun mal den langen, steinigen Weg gehen. Auf dem Weg zum Erfolg gibt es keine Abkürzungen. Und das was am wenigsten Spaß macht bringt einen am meisten nach vorne. Das ist fast in allen Lebenslagen so. Harte Arbeit zahlt sich immer aus! Und wenn man das Ziel trotzdem nicht erreicht hat, kann man nie sagen, dass es sich nicht gelohnt hat. Wer das trotzdem behauptet, wollte das Ziel sowieso nicht erreichen. Wer die Arbeit aber würdigt, lernt aus den Fehlern und weiß, was noch fehlt um es zu erreichen. 

Und dann gibt es da noch die Leute, die sagen: „Ich möchte gerne... aber ich schaffe es nicht.“ Diese Leute muss ich zu 100% Unterstützen! Sie haben Recht! Sie schaffen es nicht! Warum? Weil sie sich schon vorher aufgeben. Wie will man auch etwas schaffen, wenn man sich selber schon einredet, dass man es nicht schafft. Man setzt die Niederlage schon voraus. Wer aber daran glaubt, dass er etwas schafft, der wird es auch höchstwahrscheinlich. Es klappt nicht immer alles, was man sich vor nimmt. Aber zumindest stimmt die Einstellung. Was meinst Du, warum Ausnahmesportler ganz oben stehen oder vielleicht sogar Jahrzehnte lang standen? Weil sie an sich geglaubt haben und es sich jeden Tag bewiesen und eingeredet haben. Der Versager nennt so was dann „Arroganz“ oder „eingebildet“. Hört sich hart an, ist aber so. Was es aber eigentlich ist, ist „selbstbewusst“ und „Ziel orientiert“. NBA Superstar Kevin Durant sagt: „Hard work beats talent, when talent doesn‘t work hard.“ Klar gibt es immer Talente, denen etwas leichter fällt. Aber harte Arbeit wird sich immer durchsetzen. Beides in Kombination zusammen macht Dich zu einem Superman und bedeutet für andere den sicheren zweiten Platz. Doch auch wenn Du nicht mit Talent gesegnet bist: „Always be the hardest worker in the room“. Glaub an Dich und geh‘ den steinigen Weg, der zu Deinem Ziel führt! Wenn Du wirklich die Dringlichkeit verspürst und eine Stimme in Dir drin sagt, dass jetzt die Zeit ist, dann geh „all in“ und mache es mit allem was geht! Und sobald (Beispiel: Abnehmen) die ersten Pfunde purzeln, hast Du die erste Bestätigung, dass Du auf dem richtigen Weg bist. Noch mehr Bestätigung erhältst Du nur, wenn andere Dir durch Dein tun Aufmerksamkeit schenken. Ob positiv oder negativ ist egal. Menschen die hinter Dir stehen, werden Dich anfeuern und Dir gut zureden, während der „Hater“ Dich schlecht machen will. Er will Dich evtl. sogar manipulieren. „Einmal, ist keinmal“ Mit solchen und ähnlichen Sprüchen möchte der falsche Fünfziger Dir deinen Erfolg zerstören, in der Hoffnung, dass Du einbrichst, ihn bestätigst und dann doch Pizza mitbestellst. Warum viele so sind? Weil sie selber Angst haben neue Wege zu gehen und mutig zu sein. Hinzu kommt, dass sie sich ja indirekt über sich selber beschweren, weil sie nicht die Disziplin oder den Willen haben. Aber ich kann Dir versichern, dass nur Du allein für Deine Ziele verantwortlich bist. Niemand kann für Dich abnehmen, für Dich trainieren oder arbeiten um Dein Ziel zu erreichen. 

Und dann gibt es da abschließend noch ein Problem, wodran die meisten scheitern: Machen! Sehr viele schieben Ihre Ziele auf, machen sie zu „Problemen“ die keine sind und warten auf den perfekten Zeitpunkt. Ich kann Dir eins verraten: Der perfekte Zeitpunkt ist eine Illusion. Irgendetwas ist immer! Und solange Du das Ziel nur vor Dir herschiebst, wird es ein Traum bleiben. 

Also geh‘ da raus, mach‘ dich dreckig, hol‘ Dir ein paar Narben, fall‘ auf die Schnauze, steh‘ wieder auf und hol‘ Dir, was Dir zusteht! Egal ob es der Traumkörper, der Job oder hübsche Frau an der Bar ist.